ZahnarztpraxisKlinkisch_Leistungen

Zahnersatz / Prothetik

Der Verlust der eigenen Zähne muss nicht das Ende eines sympathischen Lächelns bedeuten: Guter Zahnersatz übernimmt die Aufgaben der natürlichen Zähne. Selbst bei umfangreichen Zahnschäden können die Ersatzzähne ein hohes Maß an Lebensqualität sichern. Durch diesen Ersatz werden die vollständigen Funktionen des natürlichen Zahnes ausnahmslos übernommen. So sind mit einem Zahnersatz die Nahrungsaufnahme und die Lautbildung, wie bei einem natürlichen Gebiss, ohne Funktionsstörungen möglich. Zudem wird bei beschädigten oder fehlenden Zahnbereichen durch einen Zahnersatz die Ästhetik wiederhergestellt.

Kronen

In Fällen in denen durch den kariösen Defekt so viel natürliche Zahnsubstanz verloren gegangen ist, dass der Zahn unter Belastung zu zerbrechen droht, ist eine Zahnkrone oft die letzte Möglichkeit des Zahnerhalts. Die künstliche Zahnkrone wird wie eine Art Kappe auf den geschädigten Zahn gesetzt und dort verklebt, so kann sie dem Zahn zu neuer Stabilität verhelfen und dem Verlust des Zahnes vorbeugen. Eine dauerhafte Zahnkrone kann aus allen medizinischen Metallen, aus Metall-Keramik, aus Kunststoff, oder aber komplett keramisch hergestellt werden.

Brücken

„Ein Kind, ein Zahn.“ Während der Schwangerschaft hat das Immunsystem oft Mühe sein Gleichgewicht zu halten. Dies gilt auch für die Mundhöhle. Schwangere neigen durch die Eine Zahnbrücke kann immer dann als geeigneter Zahnersatz empfohlen werden, wenn Sie einen oder mehrere Zähne ersetzen möchten. Lücken, die von fehlenden Zähnen verursacht werden, verursachen schließlich, dass die übrigen Zähne sich versetzen können und sich die Lücken verschieben, was letztendlich in einem schlechten Biss resultieren kann. Genau wie bei der Zahnkrone, haben Sie auch bei der Zahnbrücke die Wahl zwischen verschiedenen Materialien. Wir können Ihnen helfen, richtig zu entscheiden, welches Material optimal geeignet ist – basierend auf dem Ort des fehlenden Zahns, seiner Funktion, ästhetischer Faktoren und der Kosten. Keramische Zahnbrücken können in der Farbe an Ihre natürlichen Zähne angepasst werden.

Suprakonstruktionen auf Implantaten

Als Suprakonstruktion wird der auf einem Implantat befestigte Zahnersatz bezeichnet. Dabei kann es sich um eine Krone, eine Brücke oder auch um eine Prothese handeln. Wenn die Implantate erfolgreich eingeheilt sind, kann die prothetische Versorgung vorgenommen werden. Dazu werden die Implantate durch Kopfteile (Pfosten) ergänzt. Auf diesen Kopfteilen kann nun der Zahnersatz verankert werden. Die Behandlungsmaßnahmen zur Anfertigung solcher Konstruktionen ähneln im Prinzip dem Vorgehen bei der Versorgung natürlicher Zähne.

Teilkronen

Ist ein Zahn nur halbseitig zerstört, besteht die Möglichkeit, eine Dreiviertelkrone als Zahnersatz anzufertigen. Vor allem wenn die äußere, sichtbare Seite des Zahns noch erhalten ist, bietet sich dieses Verfahren an. Die Vorgehensweise ist im Wesentlichen die gleiche wie bei einer Vollkrone, allerdings ist das Beschleifen des Zahns schonender, weil dabei weniger bestehende Zahnsubstanz verlorengeht.

Inlay

Ein Inlay (englisch für Einlagefüllung) ist eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung, die in den Zahn eingesetzt wird, in der Regel um Kariesfolgen zu behandeln und den dadurch entstandenen Zahndefekt zu rekonstruieren. Ein Inlay ist ein passgenaues Werkstück, das in den Zahn eingeklebt wird, im Gegensatz zu plastischem Füllungsmaterial, das in weicher Konsistenz mittels Formhilfen in den Zahn eingebracht wird und anschließend aushärtet. Ein Inlay kann aus verschiedenen Materialien, wie Gold, Keramik, galvanische Keramik (Kombination aus Gold und Keramik), Kunststoff und neuerdings Titan hergestellt werden.

Teleskopprothese

Die Teleskopprothese ist eine partielle Prothese und ist eine komfortable Lösung um mehrere verloren gegangene Zähne zu ersetzen. Für eine Teleskopprothese müssen noch ein oder mehrere Zähne zur Kronenverankerung vorhanden sein und dazu müssen für diese Art von Zahnersatz mehrere Zähne beschliffen werden. Der Zahntechniker stellt eine dünne, zylindrische Metallkappe her, damit der abgeschliffene Zahnstumpf abdeckt werden kann. Auf diese Kappen erstellt das Labor dann das Gegenstück, welches in die alte Form des Zahnes gebracht wird. An den äußeren Kronen wird die Prothese mit den Kunststoffzähnen befestigt womit man die Prothese bei Bedarf leicht herausnehmen und wieder aufschieben kann. Die Teleskopprothese ist sehr gut verträglich und optisch sehr schön, denn bei dieser Art sind keine Metallteile sichtbar.

Teilprothesen

Herausnehmbare Teilprothesen kommen dann zum Einsatz, wenn ein Mensch so viele Zähne verloren hat, dass er nicht mehr mit festsitzendem Zahnersatz versorgt werden kann, also nicht genügend Verankerungsmöglichkeiten für eine Brücke bestehen. Meist sind bereits mehr als sechs wichtige Zähne in einem Kiefer verlorengegangen, das heißt die Teilprothese hat ihr Haupteinsatzgebiet bei Wiederherstellung der Funktionen des bereits ausgeprägt geschädigten Lückengebisses.

Totalprothesen

Unter einer Total- oder Vollprothese versteht man in der Zahnmedizin die Versorgung eines oder beider völlig zahnloser Kiefer mit herausnehmbarem Zahnersatz. Ziel der Behandlung ist die kaufunktionelle, ästhetische und phonetische Rehabilitation eines zahnlosen Menschen.